Mittwoch, 27. März 2013

Frühlings-Wickel-Wichteln

Bereits im Januar habe ich mich zum Frühlings-Wickel-Wichteln in der Satta-Gruppe bei Ravelry angemeldet. Im Februar wurden die WIKI's und WIMA's einander zugelost und so blieb bis zum Versenden des Päckchens Anfang März genügend Zeit die passende Wolle und einige Schenklis auszusuchen, zu verpacken.und das große Knäuel zu wickeln.

Letzte Woche, am Frühlingsanfang, der ja nun wahrlich keiner war, durfte das Päckchen ausgepackt werden. Da hibbelt man schon ein wenig ... welche Wolle bekomme ich und: gefällt die von mir ausgesuchte Wolle meinem WIKI?

Voila, hier mein Knäuel und drumherum lag ... Süsses.



Gleich nach dem Fotografieren mußte ein Marzipan dranglauben:) .... hmmmmm, lecker! Ich liebe Marzipan. Das hat meine WIMA schon mal gut hinbekommen und auch die Wolle gefällt mir .... handgefärbte Sockensolle "Winternacht" aus/von der Wollwunderwelt  in schönen kräftigen klaren Blautönen.

Nun die nächste Aufgabe: ein Satta-Design passend zur Wolle suchen und anstricken.  Nach einigem Hin- und Her:) ... nehm' ich dies oder das ... fiel meine Entscheidung auf "Zora", denn Zöpfe gefallen mir immer wieder und passen auch bei "unruhiger" Wolle. Ja, und dann habe ich natürlich auch gleich angestrickt, denn Frau möchte doch zu gerne wissen, was sich im 1. Schenkli verbirgt. Da mußte ich allerdings etwas Geduld aufbringen, denn es purzelte erst kurz vor der Ferse ... eine fein duftende Handcreme - gleich mal gecremt und für seeeehr gut befunden - und sofort sollte es weitergehen... wie sagt man so schön? Neugier verleiht Flügel.:), schaut doch da so eine große Rolle aus der Wolle. Ziemlich schnell nach der Ferse konnte ich dann eine Tee-Rolle freistricken ... Grüner Tee mit luxuriösem Namen: Champagner-Cassis.  Heute abend werde ich mir ein Tässchen gönnen!



Und natürlich stricken ... wie war das mit der Neugier? ... und es steht ja auch noch eine Aufgabe aus: herausfinden, wer meine WIMA ist. Auf der beiliegenden Karte steht unter den Grüßen lediglich ein "J" und der Absender des Päckchens sollte mich bestimmt nur in die Irre führen. Also, es bleibt spannend! Ich werde berichten.

Bis dahin alles Liebe
Eure Michaele

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen